Die Cloud – eine verlockende Vorstellung

Extern, von überall her mit der Software arbeiten, sofern ein Internetzugang zur Verfügung steht. Möglich ist heutzutage alles. Alles nur eine Frage der Kosten und der Bedürfnisse.

  • Ein einzelner Berufsbetreuer ohne Verwaltungskraft kann es sich leicht machen, wenn er sich ein gut zu transportierendes Gerät, z.B. Microsoft Surface oder ähnliche zulegt. Damit hat er seine Daten immer dabei. Zuhause oder im Büro steckt er das Gerät in eine Dockingstation und hat dann vollen Komfort mit großen Bildschirm, Tastatur und Maus.
  • Mehrere Betreuer, die zusammen gleichzeitig am gleichen Datenbestand arbeiten und zusätzlich vielleicht noch eine oder mehrere Verwaltungskräfte haben, brauchen eine andere Lösung.

Es gibt Softwarehersteller die hosten die Software auf Servern der Softwarefirma. Das bringt enorm hohe Kosten mit sich und macht sie abhängig von der jeweiligen Firma. Unserer Meinung nach eine schlechte Lösung.

Sie möchten von unterwegs oder vom Homeoffice auf ihren zentralen Windows-PC zugreifen. Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten:

 

1. Über Fernsteuerungssoftware, z.B. TeamViewer


2. Über eine Remotedesktopverbindung von Microsoft (RDP)


3. Sie machen Ihren zentralen Computer zum Terminalserver


4. Sie mieten ein professionelles Serversystem